News

Mitfahrgelegenheit in einem Audi Sport quattro E2 (S1) Gruppe B

Die Auktion hat begonnen!

Wolf-Dieter Ihle bietet im Rahmen des Shakedowns zum Eifel Rallye Festival 2012 eine Mitfahrgelegenheit in seinem Audi Sport quattro E2 (S1) Gruppe B an. Das Fahrzeug wird der originale Gruppe B Audi E2 (S1) sein, mit dem Stig Blomqvist 1985 die Rallye Argentinien bestritten hat. Die Start-Ziel-Strecke (3,1 KM) wird 2 Mal gefahren (=6,2 KM). Der Höchstbietende wird durch die Verantwortlichen des Eifel Rallye Festivals über den Zuschlag und den Ablauf beim Shakedown benachrichtigt.

 

Die Auktion findet beim Auktionshaus eBay unter der Artikelnummer 261043488425 statt.

 

Wolf-Dieter Ihle wird traditionell den Betrag, den die Auktion erlöst, verdoppeln.

 

Zur eBay Auktion

 

Der Erlös der Auktion kommt dem Verein Christen helfen Bürgern e.V. in Daun zugute. Christen helfen Bürgern e. V. ist ein eingetragener Verein, seine ehrenamtlichen Mitglieder bieten allen Menschen, die der Hilfe bedürfen, ihre Unterstützung an.

Christen helfen Bürgern e.V. ,Mehrenerstr. 1, 54550 Daun, E-mail: christen-helfen-bürgern@web.de

Die Mitfahrt mit dem fast 500 PS starken Fahrzeug findet am Donnerstag, den 26.07.2012, um 17.00 Uhr, beim Shakedown in Neichen statt.

Infos zum Fahrzeug

Dieses Fahrzeug ist eines von nur 20 von Audi Sport aufgebauten Wettbewerbsfahrzeugen der Gruppe B und das erste in einem Weltmeisterschaftslauf eingesetzte von insgesamt nur acht bei Veranstaltungen verwendeten Fahrzeugen. Stig Blomqvist und Björrn Cederberg fuhren damit die Rallye Argentinien Ende Juli 1985.

Technische Daten
Motor:Turboaufgeladener 5-Zylinder-Aluminium Reihenmotor
Hubraum: 2.142 ccm (x Turbofaktor 1,4 = 2.999 ccm)
Leistung: 476 PS (350 kW) Bohrung / Hub: 79,5 x 85,0 mm
Drehmoment: 480 Nm bei 5.500 U/min.
Kraftübertragung: Permanenter Allradantrieb Kupplung: 2-Scheiben-Trockenkupplung
Getriebe: vollsynchronisiertes 6-Gang-Magnesiumgetriebe Differential vorne: Ferguson Sperrdifferential mit Viscosekupplung Mittendifferential: Torsen Sperrdifferential
Differential hinten: Lamellensperrdifferential im Magnesiumgehäuse
Messwerte: 0 bis 100 km/h in 3,1 Sekunden 0 bis 200 km/h in 11,8 Sekunden
Beschleunigung 5. Gang von 60 auf 140 km/h in 7,4 Sekunden

[Zur Newsübersicht]