DAF 555 Coupé - 1970, Gr. Prototyp
DE
Heute: Jules Notermans / Jos Heltzel (NL/NL)
Jules Notermans DAF war ursprünglich ein Straßenauto gefahren von einem der DAF Geschäftsführer und getunt von der firmeneigenen Rennabteilung. Seinen anfänglichen Kontakt zum Motorsport fand das Auto in der belgischen Rallycross-Szene. 1994 erfolgte der Beginn der Restauration durch den gleichen Besitzer. 2004 kam der DAF nach Holland zu Jules Notermans und wurde unter Mithilfe von ehemaligen Werksmechanikern der früheren Rallyeabteilung entsprechend den technischen Standards von damals hergerichtet. Warten Sie bei diesem Rallyeauto nie auf ein kräftiges Durchschalten der Gänge, die Variomatic mit Riemenantrieb und einem einzigen Vorwärtsgang macht es möglich!

Gestern: Jean Lois Haxhe/Christian Delferrier, 1970 Tulpen Rallye
1970 entschloß sich DAF auf der Basis des Typs 55 einen Prototypen zu bauen um auf internationaler Ebene Siege zu erringen. Technisch bestückt mit dem Motor der Alpine A 110, geänderter Radaufhängung und verbreiterten Radhäusern wurden drei dieser Prototypen gefertigt. Einer der DAF 555 Prototypen wurde bei der Tulpen Rallye 1970 von Haxhe/Delferrier eingesetzt, der zweite 555 wurde von der Crew Bert Dolk/Jooks Klein pilotiert. Mit Getriebeproblemen fielen beide Werkswagen aus und technische Probleme sollten leider zur Regel werden. Ein privat eingesetzter Typ 55 von Tom Gatsonides gewann seine Klasse und platzierte sich auf dem 11. Gesamtrang. Alle drei originalen Prototypen gelten heute als verschrottet.


DE
Today: Jules Notermans / Jos Heltzel (NL/NL)
In the beginning the DAF of Jules Notermans was a normal road car driven by one of the companies board members and tuned in the DAF competition department. Later the car was used in rallycross events in Belgium until the former owner decided to start to restore it in 1994. In 2004 this DAF came into the hands of Jules Notermans who rebuild it like the DAF 555 Prototypes used by the works department in the beginning of the 70ies with the help of the former works mechanics. Its Variomatic one-speed gearbox is belt driven and thus the cars never changes gear while accelerating.

Yesterday: Jean Lois Haxhe/Christian Delferrier, 1970 Tulip Rally
In 1970 DAF decided to prepare three DAF 555 prototypes based on the type 55 to get top results in international events. With an Alpine A 110 engine, better suspension and big wheel arches the car was seen in the early 70ies first in rallying than later in rallycross. In the 1970 Tulip Rally two cars where entered, one for Haxhe/Delferrier, the other with Dolk/Klein. Both cars retired with technical problems. The fate of all three ever built Gr. 6 prototypes is unknown today.


DE
Aujourd'hui: Jules Notermans / Jos Heltzel (NL/NL)
A l’origine, la DAF de Jules Notermans était une voiture de série d’un des dirigeants de DAF. Elle fut ensuite transformée par le département compétition de la marque. Plus tard, la voiture fut utilisée dans des courses de rallyecross en Belgique jusqu’à ce que son propriétaire décide de la restaurer en 1994. En 2004, Jules Notermans fait son acquisition et, avec l’aide d’anciens mécaniciens d’usine, décide de la restaurer comme la DAF 555 Prototype utilisée en rallye au début des années 1970. Ne cherchez pas à déceler un quelconque changement de vitesse, la boîte Variomatic à entraînement par courroies n’en possède qu’une.

Hier: Jean Lois Haxe/Christian Delferrier, Rallye des Tulipes 1970
En 1970, DAF décide de préparer trois DAF 555 Prototypes sur la base de la type 55 dans l’optique de s’illustrer en sport automobile à l’international. Avec un moteur d’A110, de meilleures suspensions et des extensions d’ailes, la voiture fit son apparition au début des années 1970 en rallye, puis en rallyecross. Deux voitures furent inscrites au Rallye des Tulipes 1970, l’une pour l’équipage Haxhe/Delferrier, l’autre pour Dolk/Klein. Les deux voitures durent abandonner sur ennuis mécaniques. Ce qu’il advint de ces trois Gr.6 est encore aujourd’hui inconnu.